In dieser Woche haben die Verkehrspolitikerinnen und Verkehrspolitiker des Europäischen Parlaments über das sogenannte Mobilitätspaket abgestimmt. Ich bin enttäuscht, dass die Konservativen sich dafür aussprechen, dass LKW-Fahrerinnen und -Fahrer, insbesondere aus Osteuropa, ausgebeutet werden in dem sie grenzüberschreitend zu den Konditionen ihres Heimatlandes arbeiten sollen.

Außerdem stehen Transportunternehmen anderer Mitgliedsstaaten so in einem Preiswettbewerb, der die Gewinne noch weiter schwinden und den Beruf des Kraftfahrers / der Kraftfahrerin absolut unattraktiv werden lässt.

Wir fordern weiterhin und unbedingt: gleiche Löhne für gleiche Arbeit am gleichen Ort, auch für Kraftfahrer/innen!